Login

Contrexx® Web Content Management System (WCMS)

Die UNABHÄNGIGEN ÖKOLOGEN DEUTSCHLANDS sind eine überparteiliche Vereinigung von Bürgern, die der Meinung sind, daß jedwede Politik die ökologischen Lebensgrundlagen beachten muß, – es sei denn, sie nimmt den kollektiven Selbstmord in Kauf.
Warum muß die Ökologie oberste politische Priorität haben?
Weil nichts wichtiger ist als genießbares Trinkwasser, saubere Atemluft und fruchtbare Böden, auf denen noch unvergiftete Nahrung angebaut wird!
Von Umwelt reden heute mittlerweile alle. Betrachtet man jedoch die politischen Resultate genauer, so zeigt sich immer wieder, daß es sich dabei nur um Umweltkosmetik handelt.
Ökologische Politik muß frei sein von überholtem linkem und rechtem Gedankengut. Die politische Trennlinie der Zukunft liegt zwischen den Zerstörern und den Bewahrern der Natur. Diese Einsicht ist in großen Teilen der Partei „Bündnis 90/Die Grünen leider immer mehr verloren gegangen.

Wir UNABHÄNGIGEN ÖKOLOGEN verstehen uns hingegen als Sammlungsbewegung all jener, denen es noch ernst ist mit der Ökologie.
Dabei sind wir nach Herkunft und Haltung dem Gründervater der deutschen Umweltbewegung, Dr. Herbert Gruhl (1921 -1993) verpflichtet.
Herbert Gruhl, Autor des 1975 erschienenen Bestsellers, „Ein Planet wird geplündert“, war in den 70er Jahren umweltpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und später Mitbegründer der grünen Partei. Nach deren Abdriften ins linke Lager riefen Dr. Gruhl, Biobauer Baldur Springmann, Prof. Dr. Herbert Pilch und viele andere Persönlichkeiten die UNABHÄNGIGEN ÖKOLOGEN DEUTSCHLANDS ins Leben.