Login

Ihre ersten Schritte mit dem Contrexx® WCMS

Die Beschwörung der Industriegesellschaft und des immerwährenden Wirtschaftswachstums ist die gemeinsame Devise rechter und linker Politik. Dieser Fortschritt bedeutet: Mehr Fabriken, mehr Luxusgüter,… und immer weniger Bodenschätze, immer weniger saubere Lebensgrundlagen, immer weniger unberührte Naturflächen.
Zu diesem Fortschritt sagen wir NEIN.
Lebensplätze in einer intakten Natur sind uns wichtiger als Arbeitsplätze in zukunftsgefährdenden „Wachstumsbranchen“ und atomare oder gentechnische „Restrisiken“!
Ökologisches Wirtschaften muß an der Qualität der Erzeugnisse und einer sparsamen Rohstoff- und Energienutzung ausgerichtet werden. Durch Besteuerung des Ressourcenverbrauchs würde die Vergeudungsmentalität und Massenproduktion von Wegwerfartikeln unrentabel. Die Besteuerung der Automation hätte zudem die Minderung der Arbeitslosigkeit zur Folge. Umgekehrt müssen umweltfreundlich wirtschaftende und produzierende Betriebe spürbare steuerliche Vorteile erhalten.
Familienbetriebe, vor allem in der Landwirtschaft und Handwerk, gebührt dabei Vorrang vor multinationalen Konzernen, weil sie die besten Garanten dezentraler Eigenversorgung sind.
Deshalb: Verzicht und Qualitätsbewußtsein statt gedankenlosem Konsum!